Liebeskugeln: Wirkung, Anwendung und Unterschiede

Liebeskugeln: Wirkung, Funktion und Anwendung

Dieser Ratgeber ist auf der Basis meiner Berufserfahrung als Hebamme und Beckenbodentherapeutin entstanden. Hier erfährst du, was Liebeskugeln sind und wieso sie für Frauen, Männer und Paar sinnvoll sein können. Wir sprechen über die Wirkung, erklären die Anwendung und über die Unterschiede verschiedener Materialien und Größen. Außerdem werden wir Merkmale für Qualität und Auswahl der richtigen Kugeln  behandeln sowie die Vorteile echter medizinischer Liebeskugeln nach einer Schwangerschaft und bei schwachem Beckenboden.

Inhaltsangabe:

Das Thema „Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche“ ist in den letzten Jahren durch die Hersteller von Sexspielzeug sehr populär geworden, die das Thema „Beckenboden“ als zusätzlichen Markt entdeckt haben. Es wird eine Fülle von Liebeskugeln in ständig neuen Designs angeboten. Diese Produkte haben ebenso viele Bezeichnungen: Vaginalkugeln, Geisha balls, Ben Wa balls, Beckenbodenkugeln, Lustkugeln, Vaginal Beads oder - Balls, Orgasmuskugeln und viele mehr. Auch batteriebetriebene Produkte mit Apps oder Fernbedienung zum hohem Preis sollen als "Liebeskugeln" gelten, dem ist aber nicht so. Die Werbung verspricht: Orgasmus, Lust, völlig neue Gefühle usw.

Neuerdings wird Sexspielzeug auch als "Vaginaltrainer, Vaginalkegel, Beckenbodenkugeln zum Beckenbodentraining bzw. gegen Beckenbodenschwäche und Inkontinenz angeboten. Besonders Kugeln können angeblich die Vagina trainieren und sie sogar (besonders nach der Schwangerschaft) wieder verengen.

Aber stimmt das so?

In Wirklichkeit gibt es in der Anwendung und Qualität bei Liebeskugeln mit Vibration enorme Unterschiede, die Materialien sehr teurer Produkte sind teilweise sogar gesundheitlich bedenklich, wie ein Test der Stiftung Warentest zeigt. Und selbst die Besten sind in der Funktion und vor allem in der Intensität der Vibration nicht optimal. Das erklärt die eminenten Unterschiede in der tatsächlichen erotischen Wirkung oder zur Stärkung des Beckenbodens bei Frauen.

In diesem Ratgeber erfährst du anhand klarer Fakten und Beispiele

  1. welche Produkte und Sextoys unter den Begriff „Liebeskugeln“ oder Vaginalkugeln fallen und welche nicht
  2. welche Eigenschaften die besten Liebeskugeln ausmachen und worauf du beim Kaufen unbedingt achten solltest
  3. welche Eigenschaften besonders wichtig sind für ein optimales Beckenbodentraining mit Kugeln
  4. und welches Material / welche Zertifizierung wichtig ist für deine Gesundheit.

Also – was bewirken Liebeskugeln und welche Liebeskugeln sind die besten? Und welche sind die besten Beckenbodentrainer? Wir vergleichen und geben Tipps. Los geht’s:

Was sind Liebeskugeln und wie wirken sie?

Liebeskugeln: Wirkung und Funktion

Eine Liebeskugel im originären Sinn ist eine hohle Kugel, in der sich innen eine massive Kugel befindet. Diese gerät in der äußeren Kugel bei Bewegungen in Schwingung und erzeugt dadurch Vibrationen. In die Vagina oder anal / rektal in den Körper eingeführt, stimuliert diese Vibration Nerven und trainiert Muskeln im Beckenboden, Genital- oder Analbereich. Fazit:

Eine echte Liebeskugel erzeugt immer eine Vibration, die von Bewegung abhängt. Das heißt, je mehr Bewegung, desto intensiver trainieren sie Beckenboden und Kontinenz, unabhängig von Batterien. Kugeln oder Hilfsmittel mit elektrisch erzeugter Vibration fallen dagegen unter die Bezeichnung "Vibrator."

Aber es gibt enorme Unterschiede darin, wie effizient diese Bewegung im unsichtbaren Innern der Kugeln in Vibration umgesetzt wird: Bei manchen Kugeln passiert im Innern so gut wie nichts! Sie erzeugen also auch kaum Lust. Auch wenn Liebeskugeln meist in Form einer Sanduhr als Paar angeboten werden, heißt das nicht, dass sie dann auch doppelt intensiv sind. Fehlanzeige – weil zwei Kugeln in einem Gehäuse niemals exakt synchron schwingen, können sich die Schwingungen sogar negativ beeinflussen.

Im Vergleich sind zwei einzelne Liebeskugeln viel effizienter als ein fest verbundenes Paar. Und wenn sie dann noch als große Liebeskugeln in XL oder XXL und in antiallergenem Material erhältlich sind, stellt ihre Wirkung für den Beckenboden und für die Erotik die aller anderen Produkte oder Sextoys in den Schatten. Solche Liebeskugeln findest du hier:

 

Fälschlicherweise werden unter der Bezeichnung „Liebeskugeln“ auch massive Kugeln aus Metall oder Edelstahl mit Kettchen und sehr hohem Gewicht angeboten. Auch einfache hohle Kugeln ohne rotierende Kugel im Inneren und Yoni Eier gehören nicht in die Kategorie „Liebeskugeln“. Da massive Kugeln, Yoni Eier und auch Vaginalkonen oder - Kegel keine Vibration erzeugen, sind sie für das Training des Beckenbodens nur bedingt geeignet.

Vorsicht: Massive Stahlkugeln und größere Yoni Eier aus Jade, Rosenquarz, Obsidian und anderen Arten von Halbedelstein entziehen dem Köper aufgrund ihrer hohen Masse permanent Wärme. Daher können Yoni Eier die Ursache für Blasenschwäche und Inkontinenz sein und Kugeln aus undefinierbarem Metall schwere Allergien verursachen.

Die Bezeichnung "Kegel, Kegeltraining oder Vaginalkegel" bezieht sich nicht etwa auf die Form - das wären dann nämlich VaginalKONEN! - sondern auf den Namen des Gynäkologen Arnold Kegel (1894–1981), dem Pionier des Beckenbodentrainings.

Große oder kleine, schwere oder leichte Liebeskugeln?

Viele Frauen bevorzugen kleine Liebeskugeln, weil sie befürchten, große Liebeskugeln könnten die Scheide zu weit machen. Das ist aber unbegründet ist, da eine kurze Dehnung beim Einführen keine Rolle spielt und die Scheide hinter dem Eingangsmuskel sowieso weiter ist. Kleine Liebeskugeln aus Silikon entwickeln aber kaum Vibration und müssen permanent in der Scheide gehalten werden, das kann (unbewusst) zu Verkrampfungen führen.

Andere Frauen mögen das Gefühl, dass ein großes Sexspielzeug die Vagina „erfüllt“, wie z.B. ein Loveplug oder Kugeln aus Edelstahl mit Kettchen primär zur sexuellen Stimulation, und große Liebeskugeln aus Edelstahl entfalten auch eine erheblich höhere Vibration. 

Liebeskugeln aus Metall, Edelstahl oder Silikon?

Liebeskugeln aus Metall oder Stahl ohne genaue Bezeichnung des Materials werden oft auf Amazon angeboten. Diese undefinierten Materialien können schwere Allergien auslösen und und sogar giftige Substanzen an den Körper abgeben, auch über glänzende Beschichtungen, die Edelstahl vortäuschen sollen. Diese Fakes solltest du unbedingt meiden! Reiner Edelstahl (z.B. V2A oder V4A) ist erheblich besser.

Besonders gut ist medizinischer Implantatstahl mit der Bezeichnung AISI 316L. Dieses hochwertige, antiallergene Material ist nicht zu toppen: Es wird u.a. beim Operieren von Knochenbrüchen verwendet, kann monatelang im Körper verbleiben denn es ist absolut frei von toxischen Substanzen. Und es bleibt dauerhaft hygienisch, es wird also nie schmuddelig wie Silikon und ist daher 100% nachhaltig. Teuer, aber dafür zu 100% körperfreundlich, extrem langlebig und keinerlei Umweltbelastung. Das rechnet sich.

Alle Kugeln aus Metall erzeugen natürlich eine erheblich höhere Vibration als die aus Silikon und haben deshalb auch ein erheblich höheres Gewicht, sie können bis zu 60 mm Durchmesser haben und bis zu 300 Grammwiegen. Nur eine Frau mit wirklich stabiler Beckenbodenmuskulatur sollte solche „Lustkugeln“ im Alltag tragen. Für das Beckenbodentraining in waagerechten Positionen jedoch sind diese Liebeskugeln als Beckenboden - Trainingshilfe oder Vaginaltrainer ideal. Dafür habe ich spezielle Übungen entworfen, die wirksam sind und auch erotisch intensiv den G-Punkt sowie den Muttermund stimulieren.

Ich habe spezielleÜbungen für das Beckenbodentraining mit unseren medizinischen Liebeskugeln in waagerechten Positionen entworfen, die therapeutisch wirksam sind und auch erotisch, denn dabei stimulieren sie intensiv den G-Punkt und den Muttermund. 

Hier findest du Viball, unsere medizinischen Liebeskugeln aus poliertem Implantatstahl in allen Variationen: Große, kleine, schwere und leichte, einzeln und im Set. Du kannst vergleichen und erhältst Tipps, welches die richtige Kugel oder das richtige Set für dich ist:

 

Anwendung von Liebeskugeln

Die Anwendung ist ganz einfach: Im entspannten Zustand kannst du sie mit etwas Gleitgel in die Vagina einführen. Das Gewicht und die Vibration der Kugeln erzeugt ein Training der Muskulatur bei der Anwendung im täglichen Leben. Allerdings ist die Wirkung von Liebeskugeln auch von Bewegung abhängig, optimal sind Walken oder Radfahren, also schwingende Bewegungen. Springen oder Stampfen solltest du meiden. Bei Entspannung oder gar über Nacht solltest du sie nicht tragen und auf keinen Fall über Nacht, um eine Gewöhnung zu vermeiden und weil Liebeskugeln aus Kunststoff dann viel mehr Schadstoffe abgeben können.

Welche Bewegung für optimale Wirkung?

Optimale Bewegung der Liebeskugel

Liebeskugeln wirken am besten bei kreisenden oder pendelnden Bewegungen des Beckens wie beim Tanzen, Walken, Radfahren usw. Optimal ist deshalb Bauchtanz! Sprünge solltest du besser vermeiden, speziell bei schwachem Beckenboden.

Welche Faktoren bestimmen die Qualität einer Liebeskugel?

1. Optimale Anpassung

Jeder Körper und jede Vagina ist verschieden, es sollten also verschiedene Größen erhältlich sein, damit sie beim Tragen im Alltag optimal hält und nicht herausrutscht.

2. Verschiedene Gewichte

Wie beim Muskeltraining im Fitnessstudio kannstdu auch deinen Beckenboden mit dem richtigen Gewicht effizienter trainieren. Auch deshalb sollten möglichst viele verschiedeneGrößen und Gewichte zur Auswahl stehen wie bei Vaginalkegeln und  Vaginalkonen, die jedoch haben keine Vibration.

3. Die Schwingungsenergie

Das optimale Größenverhältnis von Außenkugel und Innenkugel bestimmt die Vibrationsintensität: Zu große Innenkugelnkönnen mangels Raum kaum mehr schwingen, zu kleine Innenkugeln habenzu wenig Schwere für eine optimale Vibration.

4. Das optimale Material

Weiches Material wie Silikon dämpft die Vibrationen der Innenkugel. Es erzeugt auch keine Schwingung wie Metall. Kein anderes Material schwingt sointensiv und leitet Schwingungen optimaler als Stahl. Der Edelstahl mit optimaler Körperverträglichkeit ist medizinischer Implantatstahl, darüber hinaus vollkommen inert (resistent gegen jede Einwirkung des Körpers) und dauerhaft. Silikon dagegen verfärbt in Kontakt mit Körperflüssigkeiten und nimmt Geruch an. Bei längerer Anwendung wird es hygienisch bedenklich und ist deshalb ein Wegwerfartikel - schlecht für die Umwelt.

„100% medizinisches Silikon" bedeutet - nichts!

Der Begriff „Medizinisches Silikon“ für Sexspielzeug wie Liebeskugeln, Beckenbodentrainer oder Love Balls usw. ist nicht gesetzlich definiert. Er gibt also keinerlei Aufschluss über Grenzwerte für Giftstoffe, Kleber- oder Bindemittelanteile. Vaginaltrainer und Sextoys aus „medizinischem Silikon“ sind deswegen also keinen Euro mehr wert bzw. genauso gut wie solche ohne jegliche Angabe. Der Preis allein sagt sowieso nichts aus.

Auch viele der angeblich "besten" Sextoys aus Silikon enthalten Giftstoffe. Siehe dazu einen Test der Stiftung Warentest: https://www.test.de/Sextoys-im-Test-Nur-3-von-18-Sexspielzeugen-ganz-ohne-Schadstoffe-5428416-0/.

Selbst die Angabe von Zertifizierungen sind auch keine klare Information: Die EU Normen ISO 10993 und USP VI bezeichnen nur zwei Untersuchungsarten. Die Erfüllung einer dieser Normen besagt aber nicht, dass Sextoys bei längerem Verbleib im Körper generell zu 100% schadstofffrei sind! 

Liebeskugeln aus Silikon musst du sowieso nach einiger Zeit ersetzen, weil sie Geruch annehmen und sich verfärben, damit schmuddelig und unhygienisch werden. Das verursacht eine Menge Plastikmüll weltweit! Am sichersten ist:Kein Silikon oder Kunststoff, auch weil es nachhaltiger ist.

Welche Liebeskugeln für welche Anwendung?

Du solltest überlegen, wofür du deine Liebeskugel primär „einsetzen“ willst. Es gilt,zwischen folgenden Anwendungen entscheiden:

Für aktives Beckenbodentraining

Für aktives Beckenbodentraining, also für Beckenbodenübungen während des Rückbildungskurses oder zu Hause, empfehle ich Liebeskugeln mit geeignetem Gewicht zur Unterstützung. Dafür gibt es auch Vaginalkonen, aber viele Frauen können aus meiner Erfahrung Vaginalkonen kaum halten, weshalb sie oft zu Verkrampfung führen. Die Form derKugel ist „griffiger“. Um den Trainingseffekt zu steigern, brauchst du eher kleine Liebeskugeln, weil du sie bei den Übungen mit der Beckenbodenmuskulatur halten sollst und die Übungen durch das Gewicht effektiver werden- wie durch Gewichte im Fitnessstudio, die du auch steigern kannst. Für diese Anwendung verwenden wir den Begriff„Kurzzeitanwendung“ oder aktives Beckenbodentraining.

Für passives Beckenbodentraining und Erotik

Die „Langzeitanwendung“ bezeichnet das Tragen von Liebeskugeln im Alltag oder beim Sport, primär für Erotik und passives Beckenbodentraining. Hierbei stimulieren die Vibrationen deine Beckenbodenmuskeln und deinen G-Punktbei Bewegung.

Zwei Dinge bestimmen die optimale Funktion:

1. Die richtige Größe

Für das permanente Tragen im Alltag brauchst du eine Größe von Liebeskugeln, die in jeder Situation sicheren Halt bietet und auch beim Niesen oder auf den Beckenboden drückenden Bewegungen nicht herausrutscht. Deshalb sollte diese Größe beim Einführen ein kurzes Dehnungsgefühl hervorrufen: Nur diese Größe von Kugel kann oberhalb des Scheideneingangsmuskels ruhen, ohne dass du permanent „zukneifen“ musst, denn das führt zu Verkrampfungen. Die handelsüblichen drei Größen reichen dafür nicht. Aber es gibt auch Liebeskugeln mit mehr Größen, mehr dazu unten.

2. Die Intensität der Vibrationen

Gute Liebeskugeln erzeugen erheblich mehr Vibration als schlechte. Intensive Vibration erzeugt hauptsächlich über den G-Punkt und Muttermund eine erotische Stimulanz und verursacht Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur über das Biofeedback. Diese stimulieren besonders die so genannten Fast-twitch-Muskelfasern (schwach, aber sehr schnell reagierend), die maßgeblich für die Kontinenz zuständig sind.

Also Inkontinenz ade? Ja, aber nur wenn die Liebeskugeln intensiv genug vibrieren!

Die Impulse in der Vagina wirken wie eine „Memory-Funktion“, aktiv mit ein paar kräftigen, bewussten Kontraktionen auch die so genannten Slow-twitch-Muskelfasern (stark, aber langsam reagierend) zu aktivieren, wo, wann oder so lange du willst. Die erotische Stimulation durch Liebeskugeln sorgt ebenfalls für Kontraktionen, die die Rückbildung beschleunigen und den Beckenboden kräftigen.

Alle Hersteller von Sexspielzeugen machen zwar vollmundige Versprechen, aber kein einziger macht klare Angaben bezüglich des tatsächlichen Wirkungsgrads seiner Produkte. Wir von Theros schon. Unsere klare Aussage: Viball hat weltweit von allen Liebeskugeln den höchsten Wirkungsgrad. Garantiert.

Welche Liebeskugeln sind für mich die richtigen?

Erotikprodukte dürfen viel versprechen, ohne etwas nachweisen zu müssen, da sie als Gebrauchsgegenstände klassifiziert sind. „Fifty Shades of Grey“ und „unglaublicher Orgasmus“ usw. müssen anstelle von Fakten reichen. Entsprechend vollmundig sind die Versprechen, seit die Branche den boomenden Bereich „Beckenboden“ für sich entdeckt hat. Seither gelten alle Sextoys plötzlich auch als Beckenbodentrainer, manchen auch als "medizinische" Liebeskugeln, aber auch diese Bezeichnung hat keinerlei Aussagekraft.

Nur Liebeskugeln, die als Medizinprodukt zertifiziert sind, müssen ihre Anwendungssicherheit und Wirksamkeit nachweisen. Und da wird das Angebot plötzlich sehr "übersichtlich"...

Viball Liebeskugeln SIND zertifizierte Medizinprodukte.

Viball Liebeskugeln

 

Viball – medizinische Liebeskugeln für Frauen, Männer und Paare

Viball Liebeskugeln erfüllen alle oben genannten Eigenschaften: Sie sind die Liebeskugeln mit dem weltweit höchsten Wirkungsgrad. Sie bestehen aus hochwertigem, poliertem Implantatstahl. Es gibt sechs Größen für optimalen Halt und neun Gewichte. Als einzige Liebeskugeln werden sie ohne Bändchen komplett (unsichtbar) im Körper getragen, die Anwendungssicherheit wird gemäß Medizinproduktegesetz gewährleistet.

 

Sie sind auch rektal (für Männer) ideal anwendbar: Neben der Wirkung auf den Beckenboden stimulieren sie auch die Prostata und sind erektionsfördernd - auch akut! - durch klopfende Impulse auf die Prostata beim Sex. Sie haben also grundsätzlich einen positiven Einfluss auf Prostata und Potenz und damit auf die gesamte Gesundheit. Mehr dazu siehe Viball Therapiekugeln für Männer.

Da sie auch beim Sex im Körper getragen werden können, helfen sie sanft und spürbar beim Geschlechtsverkehr, wenn (kleiner) Penis und (weite) Scheide keinen Kontakt mehr finden (Lost Penis Syndrom). Mehr dazu siehe Viball Liebeskugeln für Frauen.

Liebeskugeln für vaginale und rektale Anwendung

Herkömmliche Liebeskugeln, also Sexspielzeuge aus Silikon, sind aufgrund der Form und des Materials für die vaginale Anwendung, also nur für Frauen, vorgesehen. Nur Viball – medizinische Liebeskugeln aus Implantatstahl - können auch rektal unproblematisch angewendet werden, z. B. gegen Hämorrhoiden oder bei Männern zur Prostatastimulation oder zur Prostata Massage, denn sie sind vollkommen glatt und absolut hygienisch (desinfizier- und sterilisierbar).

Beim Tragen im Alltag helfen dir die gelegentlichen Vibrationen von Liebeskugeln, das Bewusstsein für deinen Beckenboden zu wecken, sie trainieren ihn passiv durch Vibration und stimulieren dich erotisch. Bei stärkerer Bewegung oder beim Sport werden die Impulse entsprechend intensiver. Bei gezieltem Beckenbodentraining können Liebeskugeln mit verschiedenen Gewichten dein Training erheblich effektiver gestalten.

Wieso sind Liebeskugeln nach einer Schwangerschaft sinnvoll?

Hauptsächlich, weil sie dir beim Tragen im Alltag helfen, deinen Beckenboden bewusst wahrzunehmen und die gelegentlichen Impulse kannst du mit einigen Kontraktionen verstärken. Sie helfen dir, dich an wichtiges Beckenbodentraining zur Rückbildung zu erinnern. Außerdem trainieren sie die Beckenbodenmuskulatur auch passiv, ohne das du es spürst und wirken dabei effektiv gegen Inkontinenz. Und sie machen dabei Lust, ebenfalls gut für die Rückbildung!

Und sie erzeugen dabei „Wohl – Lust“: Ebenfalls gut für die Gesundheit.

Viball® - echte medizinische Liebeskugeln für Frauen und Männer:

Viball Liebeskugeln in verschiedenen Größen

Die wichtigsten Fragen & Antworten

Was sind Liebeskugeln?

Echte Liebeskugeln bestehen aus einer Hohlkugel, in deren Innern eine massive Kugel bei Bewegungen rollt. Dadurch entstehen bei Bewegung Vibrationen, die Lust erzeugen und/oder die Beckenbodenmuskulatur trainieren.

Worin bestehen die Unterschiede in der Wirkung?

Die intensivste Vibration entsteht, wenn die innere Kugel die optimale Größe im Verhältnis zur Außenkugel hat: Zu kleine Innenkugeln haben zu wenig Gewicht, zu große zu wenig Raum, um eine optimale Vibration zu erzeugen.

Was bewirken Liebeskugeln bei der Beckenbodenmuskulatur?

Die Vibration aktiviert den Muskeltonus, dadurch entstehen Kontraktionen, die die Muskulatur des gesamten Beckenbodens stärken.

Welche Größe ist die richtige?

Jede Frau und ihre Vagina ist verschieden. Deshalb gibt es Viball Liebeskugeln in sechs Größen. Auch für verschiedene Anwendungen: Im Alltag, beim Beckenbodentraining, sogar beim Sex kannst du eine Viball als "Kontaktvermittlerin" tragen.

Welches Material ist das beste?

Silikon ist für Sextoys zwar sehr verbreitet, aber nie ganz frei von Schadstoffen, nur begrenzte Zeit anwendbar und umweltschädlich. Die höchsten Anforderungen erfüllt Implantatstahl: Antiallergen, glatt und hygienisch, dauerhaft und es erzeugt die maximale Vibration.

Wie lange darf ich Liebeskugeln tragen?

So lange du magst, wenn die Form es erlaubt. Die Dauer der Anwendung ist eher vom Material abhängig. Auch hier gilt: Nur Implantatstahl ist unbedenklich, weil keine Schadstoffabgaben entstehen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hera Schulte Westenberg
Hera Schulte Westenberg

Prostata Massage mit dem Finger

Prostatamassage

von Hera Schulte Westenberg September 18, 2023 7 min Lesezeit

Mehr dazu
Der erste Sex nach der Geburt

Der erste Sex nach der Geburt

von Hera Schulte Westenberg Juli 05, 2023 8 min Lesezeit

Mehr dazu